Seien Sie herzlichst gegrüßt!

In diesen so unwirklich strahlenden Frühsommertagen, die viele von uns isoliert verbringen müssen, spüren wir ganz besonders die Sehnsucht nach Begegnung und Nähe. Nach einem Miteinander. Dieser Wunsch gilt in vielen Bereichen:

Das mögen ein Picknick vor dem Konzert sein, das Tennisspiel unter freiem Himmel und natürlich die Geburtstagsfeier mit Freunden. Uns fehlen die Großeltern, Kinder und Enkel. Denn ein Videobild bewegt sich zwar, hat aber immer ein abruptes Ende. Es riecht nicht und lässt sich nicht in den Arm nehmen.

Uns allen fehlen die Menschen, die unser Leben bereichern. Viele Ideen entstehen in diesen Monaten, neue Erfahrungen und Kontakte, die es so zuvor nicht gab. Chancen sind Geschenke, die wir uns gegenseitig immer wieder machen sollten.

Deshalb lade ich Sie auch gern wieder ein, an meinem Tun und Denken teilzunehmen. Unter der Rubrik Lesungen finden Sie dazu zeitnah aktuelle Veranstaltungshinweise.

Bild Segelboot mit Muschel Spät tritt der Abend in den Park,
mit Sternen auf der Weste.
Glühwürmchen ziehn mit Lampions
zu einem Gartenfeste.

Dort wird getrunken und gelacht.
In vorgerückter Stunde
tanzt dann der Abend mit der Nacht
die kurze Ehrenrunde.

Am letzten Tische streiten sich
ein Heide und ein Frommer,
ob’s Wunder oder keine gibt.
Und nächstens wird es Sommer.

Aus "Der Juni" von Erich Kästner

Vielleicht begegnen wir uns in der 2. Jahreshälfte.
Bleiben Sie gesund, und bleiben Sie mir gewogen.

Doris zur Linden